Malabi

Malabi

Malabi ist ein auf Milchbasis hergestellter Pudding, der sehr cremig ist. Mit seiner leichten Rosennote ist er überall im Mittleren und Nahen Osten bekannt und beliebt. In Israel avanciert das Gericht grad zum neuen Street Food-Star. In der Sephardischen Tradition bricht man mit Malabi das Fasten zu Yom Kippur. Foto © Ralf Ludwig

Ingredients

  • 1l Milch
  • 85g Maisstärke
  • 3 EL Rosenwasser
  • 250ml Sahne (Doppelrahmstufe, alternativ: Mascarpone oder jede andere Sahne mit 36-40% Fett)
  • 200g Zucker
  • 50g Butter
  • 10g Pistazien
  • 250g Kadaifi, auch Engelshaar genannt (feine Filo-Teig-Nudeln)
  • Grenadine-Sirup, nach Belieben, zum Garnieren

Instructions

  1. Vermische die Maisstärke mit dem Mascarpone in einer Schüssel. 
  2. Wenn die Milch heiß ist, gib die Stärke-Sahne-Mischung hinzu und lassen alles unter ständigem Rühren 5 Minuten kochen. 
  3. Wenn die Masse fester wird, nimm sie vom Herd und füge das Rosenwasser hinzu.
  4. Verteile die Masse auf 8-10 Gläser und stellen Sie sie kühl. 
  5. Schäle die Pistazien 
  6. Gib 10 g Butter in eine Pfanne und lasse sie schmelzen. 
  7. Gib nun die zweite Hälfte des Zuckers in eine Pfanne bis sich ein leicht brauner Sirup ergibt. 
  8. Gib nun die Pistazien in den Sirup und rühre so lange, bis alles gut vermengt ist. 
  9. Gib die Pistazien-Sirup-Masse auf ein Bachblech mit Backpapier und streiche sie aus. Lass die Masse bei Zimmertemperatur abkühlen. 
  10. Gib die kalte Masse in einen Mixer und zerkleinere sie. 
  11. Gib 10 g Butter in eine Pfanne und lasse sie schmelzen. 
  12. Gib nun das Engelshaar hinzu und vermenge es gut. 
  13. Gib die Engelshaar-Butter-Mischung auf ein Bachblech mit Backpapier und backe es bei 180 Grad bis es goldbraun ist. Bei Zimmertemperatur dann abkühlen lassen. 

Notes

Gib das Engelshaar auf den Pudding, dann die karamellisierten Pistazien und als Topping gib etwas Grenadine-Sirup oben drauf. 

Ähnliche Bilder:

Knaffe Strudel

Knaffe Strudel

Knaffe ist eine Süßspeise, die in Israel und Teilen der arabischen Welt weit verbreitet ist. Es existieren unterschiedliche Schreibweisen, vgl. Wikipedia –Eintrag: „Kunafah (arabisch كنافة, DMG Kunāfa, auch Kanafa, Kanafeh, Kunafeh, türkisch: Künefe) ist eine levantinische warme Süßspeise aus einem besonderen Käse (Quark) und Kadayif [Kadaif].“ Foto © Ralf Ludwig

Ingredients

  • 500g Kadaif (fadenförmiger Silo-Teig)
  • 5 Stk Äpfel, grün, sauer, z.B. Boscop oder Cox Orange
  • 100g Ziegenricotta (In Deutschland schwierig zu finden, auch von der Kuh in Ordnung.)
  • 10g Zucker, weiß
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss, gerieben
  • 1 Prise Kardamon
  • 200g Butter
  • 74g Marzipanrohmasse

Instructions

  1. Die Äpfel schälen, in Stücke schneiden und in einer Kasserolle mit 20 g Butter, Zimt, Muskat, Kardamon und Zucker kochen, bis sie weich sind. Die Äpfel abkühlen lassen. Die Äpfel zum Abtropfen in ein Sieb geben und den Saft auffangen. 
  2. Das Marzipan in einem Mixer zerkleinern, den Ricotta hinzufügen und beides gründlich mischen.
  3. 180g Butter zerlassen. Den Kadaif hinzufügen. Die Hälfte des Teigs in einer großen Pfanne gleichmäßig flach verteilen. Die Marzipan-Ricotta Mischung darauf verteilen. Oben auf die Apfelstücke legen. Mit der zweiten Hälfte des Teigs zudecken. 
  4. Den „Knaffe“-Strudel bei niedriger Hitze 5-7 Minuten backen, bis er goldbraun ist. Strudel umdrehen und auch von der anderen Seite 5-7 Minuten goldbraun backen. 
  5. Den „Knaffe“-Strudel vom Herd nehmen und auf einer großen Platte anrichten. Mit Apfelflüssigkeit beträufeln. Mit einem Löffel portionieren.

Notes

Filo – Kadaif Filo oder Phyllo ist ein sehr dünner, ungesäuerter Teig, der für Backwaren wie Baklava und Börek in der Küche des Nahen Ostens und des Balkans verwendet wird. Filoteig selbst ist bei uns im Supermarktkühlregal erhältlich, kann aber nicht durch Zerkleinern in Kataif, die fadenförmige Variante des Filoteigs umgewandelt werden. Denn der Kataif wird bei der Herstellung gesponnen. Hierfür wirft man den Teig auf ein heißes Rad. Durch die Umdrehungen des Rades bäckt es die Fäden am Rad. Für die manuelle Herstellung braucht man nicht nur die Instrumente, sondern auch ausreichend Erfahrung, um die Fäden gleichmäßig zu werfen. Kataifi-Hersteller sind eine beliebte Attraktion auf den Märkten des Nahen Ostens. Frischen Kataif Teig kann aber bei uns im Fachgeschäft für arabische Lebensmittel erworben werden, bspw. im „Halab“ auf der Pfotenhauerstr. 74.

Ähnliche Bilder:

Jerusalem mixed grill, vegan

Jerusalem mixed grill, vegan

Yield: 4-6 Portionen
Prep Time: 15 minutes
Cook Time: 30 minutes
Total Time: 45 minutes
Original eine gemischte Grillplatte mit einem Huhn und seinen Innereien, ist dieses Gericht in Jerusalem sehr bekannt. Itay Novik – Israeli aus Berlin – präsentiert uns eine vegane Version, dieses Klassikers. Wie immer zaubert Itay mit viel Phantasie und Sinn für Kombinationen ein neues und doch traditionelles Gericht auf den Tisch.

Ingredients

  • 250g Tofu, hart
  • 250g Sellerieblätter
  • 100g Mandelscheiben
  • 250g Zwiebeln, weiß
  • Olivenöl, extra vergine
  • Currypulver, gelb, nach Belieben
  • Kümmel, gehackt, nach Belieben
  • Pfeffer, schwarz, nach Belieben
  • Salz, nach Belieben
  • Petersilie, glatt, zur Dekoration

Instructions

  1. Trockne den Tofu und schneide ihn in dicke Streifen. Mariniere diese in etwas Öl mit 1/2 Teelöffel Currypulver.
  2. Hacke die Zwiebeln klein und erhitze eine große Pfanne. Brate die Zwiebeln in Olivenöl über mittlerem Feuer für 20-30 Minuten an, bis sie goldbraun sind.
  3. Nimm die Zwiebeln heraus und gib diese in eine Schüssel. Füge weiteres Öl in die Pfanne hinzu. 
  4. Füge den Sellerie hinzu und brate diesen in der Pfanne bei großer Hitze bis dieser anfängt sich zu bräunen. Füge den Tofu hinzu und röste diesen für eine Minute auf der einen Seite und dann auf der anderen Seite. Füge nun die Zwiebeln wieder hinzu. 
  5. Bestreue alles mit einer großzügigen Menge an Curry, Pfeffer und Salz und füge etwas gehackten Kreuzkümmel bei, um so den Geschmack zu stärken (das Curry enthält auch Kreuzkümmel). 
  6. Wenn Du fertig bist, füge die Mandeln hinzu und brate alles noch ein paar Sekunden. Achte darauf nichts anbrennen zu lassen. 
  7. Gib nun alles auf eine Servierplatte und bestreue es mit fein gehackter Petersilie, weißem Reis und Tahini. 

Notes

Das fleischige Originalrezept findest Du ebenfalls in unserer Rezeptsammlung.

Jerusalem mixed grill, original

Jerusalem mixed Grill original

Yield: 4-6 Portionen
Vorbereitung: 25 minutes
Kochzeit: 50 minutes
Total Time: 1 hour 15 minutes
Beim 4. Gefilte Fest Dresden hat Itay Novik uns eine vegane Version dieses berühmt-berüchtigten Gericht aus Jerusalem präsentiert und damit erneut seinen Erfindungsreichtung und geschmackliche Sicherheit unter Beweis gestellt. Das Rezept ist in Jerusalem überall bekannt und verwertet ein ganzes Huhn mit Innereien. Foto: https://fortuna.ge

Ingredients

  • 250g Hühnerfleisch, ohne Knochen
  • 250g Hühnerleber
  • 100g Hühnerherzen
  • 100g Hühnermagen
  • Zwiebeln, weiß
  • Olivenöl, extra vergine
  • Currypuler, gelb, nach Belieben
  • Kümmel, gehackt, nach Belieben
  • Pfeffer, schwarz, nach Belieben
  • Salz, nach Belieben
  • Petersilie, glatt, als Dekoration

Instructions

  1. Das Huhn in große Stücke schneiden und in etwas Öl mit 1/2 Teelöffel Currypulver marinieren. Schneide auch die Leber und den Muskelmagen in Hälften oder kleiner. 
  2. Hacke die Zwiebeln zuletzt und erhitze eine große Pfanne. Brate die Zwiebeln in Olivenöl über mittlerem Feuer für 20-30 Minuten an bis diese goldbraun sind. 
  3. Nimm die Zwiebeln raus und gibe diese in eine Schüssel. Füge weiteres Öl in die Pfanne hinzu. 
  4. Gib das Fleisch in die Pfanne und brate es bei starker Hitze 3-5 Minuten lang an. 
  5. Bestreue alles mit einer großzügigen Menge an Curry, Pfeffer und Salz und füge etwas gehackten Kreuzkümmel bei, um so den Geschmack zu stärken (das Curry enthält auch Kreuzkümmel). 
  6. Gib nun alles auf eine Servierplatte und bestreue es mit fein gehackter Petersilie, weißem Reis und Tahini. 

Notes

Das Rezept für die vegane Variante findest Du auch in unserer Rezeptesammlung.

Fisch Moussaka

Fisch Moussaka

Yield: 8-10 Personen
Vorbereitung: 30 minutes
Kochzeit: 40 minutes
Total Time: 1 hour 10 minutes
Fisch-Moussaka aus der christlichen Tradition von Jerusalem. Ein Rezept von Haig Hagopian, einem der Chefs4Peace, der zeigt, dass selbst in diesem Rezept die verschiedenen Kochtraditionen sich mischen und mit Auberginen orientalisch-jüdische Zutaten Eingang auch in christliche Kochtraditionen gefunden haben (genauso wie so oft auch umgekehrt). Alleine das Rezept zu lesen, läßt einem schon das Wasser im Munde zusammen laufen!

Ingredients

  • 750g Gehacktes vom Fisch, weiß
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Koriander
  • 2-3 Stk Knoblauchzehen, zerdrückt
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • 1 Prise Chilifocken, rot, gemörsert
  • 3½ Stk Zitrone (für Saft, Schale & Fruchtfeisch , unbehandelt!)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 mittelgroße Aubergine, in 1-cm-Scheiben geschnitten
  • ¾ Tasse Tehina
  • 1 TL Thymian, frisch
  • 3 Zweige Minze, nur die Blätter, frisch
  • 1 Stk Chilischote, rot, scharf, dünn geschnitten

Instructions

  1. Je die Hälfte der Petersilie und des Korianders klein hacken und unter das Gehackte vom Fisch heben. Mit Knoblauch, Salz, Pfeffer, Chilifocken, Schale einer Zitrone und 2 EL Olivenöl vermischen und zur Seite stellen.
  2. Ofen auf 175° C vorheizen. Auberginenscheiben auf ein Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen. 20-25 Min im Ofen backen bis die Auberginen weich und golden sind.
  3. Die Fischmasse zwischen zwei gebackene Auberginenscheiben legen und die so entstandenen Sandwiches nebeneinander in eine Backform geben.
  4. Vermische Tehina, Zitronensaft, Salz, Thymian und gib Wasser hinzu bis die Konsistenz ein bisschen dünner als Honig ist. Übergieße die Auberginen-Sandwiches mit der Tehina-Mischung bis alle bedeckt sind. 15-20 Min. backen bis der Fisch durchgegart ist.
  5. Die Blätter der restlichen Petersilie und des Korianders pfücken und Stiele entsorgen.
  6. Kurz vor dem Servieren, die Bläter von Petersilie, Koriander und Minze, sowie die zerkleinerte Chilischote, das Fruchtfeisch einer Zitrone in Stücken und den Saft einer halben Zitrone mischen und diesen „Salat“ über den Auberginen und der Tehina zur Dekoration verstreuen.

Notes

Hinweise: Der Fisch sollte ein Salzwasserfsch sein. Kabeljau/Dorsch werden häufg gewählt.

Vorverkauf geschlossen

Der Vorverkauf für Tickets zum 4. Gefilte Fest Dresden ist jetzt geschlossen. Tickets können noch an der Kasse ab 12:00 Uhr heute (Sonntag, der 28.10.2018) gekauft werden. Bestellte Tickets die noch nicht bezahlt wurden, liegen an der Kasse bereit und können dort bezahlt werden. Wer bestellt, überwiesen und noch keine Email mit den Tickets erhalten hat, bringt einfach eine Überweisungsbestätigung mit. Wir freuen uns auf Euch!

Euer Gefilte Fest Dresden e.V.

 

 

Besonderer Schabbat ausverkauft, Gefilte Fest noch Restkarten

Heute haben wir die letzte Karte für den Besonderen Schabbat am 26. Oktober 2018 verkauft und sind begeistert über das Interesse. Wir freuen uns auf ein tolles Schabbatmahl mit Kiddusch und Musik und vor allem gleich drei Köchen aus Jerusalem (passend auch zum Thema der diesjährigen Jüdischen Musik- und Theaterwoche Dresden)

Alle von Euch, die die Chefs4Peace aus Jerusalem dennoch erleben wollen, können das bei unserem großen 4. Gefilte Fest Dresden am 28. Oktober 2018 im Deutschen Hygiene-Museum Dresden tun. Karten dafür gibt es hier auf der Webseite. Informationen finde ihr auch bei uns. Vor allem das Programm verdient einen Blick, denn in diesem Jahr, können wir tolle Workshops anbieten. 

Tickets für das Gefilte Fest bestellen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Server mit Eigenleben

Lasst Euch bitte nicht verwirren. Unter den Events ändert sich das Datum des kommenden 4. Gefilte Fest Dresdens wegen eines Bugs auf unserem Server immer wieder mal. Der richtige Termin ist der 28. Oktober 2018! So steht es auch auf der Willkommensseite und in allen Printveröffentlichungen. Einfach nicht durcheinander bringen lassen. Im Zweifel reicht eine kurze Mail an uns.

Gekocht und genossen!

Am 21. September haben wir eine wunderschöne Veranstaltung in der Evangelischen Akademie Meißen mit dem Titel \"Kochen und Genießen\" machen dürfen. Sie fand im Rahmen des Jahresthema Essen und Glauben statt und war für uns ein echtes erstes Mal. Mit 40 sehr netten Gästen gemeinsam das Schabbatmahl kochen und anschließend gemeinsam Kiddusch machen mit viel Lachen, Geschichten und leckeren Speisen war ein toller Austausch. Gleich im Anschluss wurden schon Ideen ausgetauscht, so etwas nicht einmal zusammen zu veranstalten. Besonders beeindruckt waren wir von der Entfernung, aus der einige Gäste extra für den Abend angereist waren. Vielen Dank an alle Gäste und Helfer, die den Abend haben gelingen lassen und für die große Gastfreundschaft der Evangelischen Akademie Meißen!

→ Fotos folgen

 

 

Stimmen unserer Gäste

caret-down caret-up caret-left caret-right
Ich habe mich gestern sehr wohl gefühlt am Schabbat-Abend in Meißen. Vielen vielen Dank!
Katharina Radebeul

Das müssen wir auf jeden Fall nochmal machen!

Julia Meißen

Ähnliche Bilder: