Geschrieben am

Kürbis-Risotto

von Silvia Nacamulli

Rezept drucken
Kürbis-Risotto
Als Vorspeise reicht die hier beschriebene Menge für 6 Portionen gut aus.
Küchenstil Italienisch, Sefardisch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Italienisch, Sefardisch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Kürbis schälen und entkernen, abspülen und in 2x2cm große Würfel schneiden.
  2. Das Olivenöl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen und die Zwiebeln mit etwas Salz und Pfeffer hinzugeben. Auf geringer Hitze 5-6 Minuten kochen und dann Knoblauch, Rosmarin, Chili und einen Spritzer Weißwein dazugeben.
  3. Bei mittlerer Hitze für 5 Minuten kochen, den Kürbis hinzufügen und dann mit halbgeöffnetem Deckel für 15 Minuten köcheln lassen. Wenn der Kürbis weich ist, den Deckel wegnehmen und bei hoher Temperatur für weitere 10 Minuten kochen, bis der Kürbis goldig ist.
  4. Währenddessen die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. (Siehe Tipp)
  5. TIPP: Bei knapper Zeit oder wenn keine fertige Gemüsebrühe vorhanden ist, 1,5l Wasser zum Kochen bringen und 1 EL Buillon oder 1 Würfel Gemüsebrühe darin auflösen. Köcheln lassen.
  6. ODER: Eigene Gemüsebrühe kochen. Dafür 2l Wasser mit 1 geschälten Karotte, 1 Zwiebel, 1 Selleriestange, 1 Tomate, einem kleinen Bund Petersilie, 1 Zucchini und 1 EL Meersalz kochen. Für 1,5 – 2 Stunden halb bedeckt kochen lassen und danach das Gemüse abschöpfen.
  7. Der gekochte Kürbis in einem großen, flachen Topf geben und erhitzen. Für die Dekoration ein paar Löffel davon beiseite tun.
  8. Wenn es brutzelt, den Risottoreis dazu geben und solange umrühren, bis eine lasierende, gedeckte Masse entsteht. Den Wein dazugeben und rühren, bis dieser eingekocht ist.
  9. Dann die köchelnde Gemüsebrühe mit einer Kelle hinzufügen, bis der Reis mit Flüssigkeit bedeckt ist. Da der Reis die Brühe während des Kochens aufsaugt, stetig neue Brühe hinzutun. Bei Bedarf etwas Salz hinzugeben.
  10. Die Kochzeit des Risottoreis‘ beträgt circa 20 Minuten. Der Reis sollte weich, aber doch bissfest sein. Wenn die Hitze abgestellt ist, sollte der Reis cremig sein.
  11. Nach dem Abstellen der Hitze die Butter, die Petersilie, den zerkleinerten Amarettokeks und den Parmesan dazufügen. Dann alles verrühren und für eine Minute bedeckt ruhen lassen. Dies nennt man „mantecare“, der Schlüssel zu einer weichen und cremigen Textur.
  12. Zum Anrichten über das fertige Gericht noch Parmesan, Petersilie und etwas von dem beiseite gelegten Kürbis geben. Sofort servieren.
Dieses Rezept teilen

Wir freuen uns über Eure Rückmeldungen, Ideen und Fragen!