Sefardischer Orangenkuchen

 

Sefardischer Orangenkuchen

Sefardischer Orangenkuchen

Yield: 12 Stücke
Kochzeit: 2 hours 50 minutes
Wartezeit: 30 minutes
Total Time: 3 hours 20 minutes
Ein Rezept aus dem Café Roschana stammt und dort für Gaumenfreuden gesorgt hat!

Ingredients

  • 2-3 Stk Orangen groß und Bio (wichtig! unbehandelt.)
  • 0,2l Orangensaft
  • 4 Stk Eier
  • 4 EL Mazzemehl
  • 250g Zucker
  • 100g Mandel (Plättchen)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver

Instructions

  1. Die unbehandelten Orangen gut bedeckt 2 Stunden in Wasser kochen und anschließend auskühlen lassen
  2. Die Orangenkerne sorgfältig entfernen und danach Orangen mit Schale pürieren
  3. Mazzemehl mit Mandeln und Backpulver gut vermischen
  4. Eier schaumig schlagen, Zucker langsam beim schlagen hinzufügen
  5. Die pürierten Orangen und den Orangensaft zu der Eiermasse geben und alles verquirlen
  6. Nun Mazzemehlmischung hinzugeben und nochmals gut verrühren
  7. Masse in eine gut gefettete Backform geben und bei 180°C 50 Minuten backen lassen
  8. Nach 30 Minuten mit Folie abdecken

Notes

Der Kuchen ist Koscher für Pessach!

 

Mejadra

 

Mejadra

Mejadra

Yield: 6 Portionen
Vorbereitung: 20 minutes
Kochzeit: 45 minutes
Total Time: 1 hour 5 minutes
Gewürzter Reis mit Linsen und knusprigen Zwiebeln nach einem neu empfundenen Rezept von Silvia Nacamulli aus Rom/London.

Ingredients

  • 8 EL Olivenöl, nativ
  • 6 Stk Zwiebeln, fein geschnitten
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Kümmel, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Paprika
  • 150g Linsen, braun
  • 800ml Wasser, kalt
  • 1 TL Salz (ideal: Bergsalz)
  • 200g Reis (Mix aus rotem Camargue-Reis, braunem Basmatireis und Wildreis oder nur Basmatireis)
  • 100ml Sonnenblumenöl (oder auch Olivenöl)
  • 1 EL Mehl
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen

Instructions

  1. Erhitzen Sie 4 EL Öl in einer antihaftbeschichteten Pfanne. Geben Sie dann 4 geschnittene Zwiebeln in die Pfanne, ein bisschen Salz, Pfeffer und Zucker.
  2. Lassen Sie die Zwiebeln 20 Minuten karamellisieren bis sie golden sind, in dem Sie die Hitze gering halten, die Pfanne abdecken und gelegentlich umrühren.
  3. In der Zwischenzeit spülen Sie die Linsen gründlich ab, so dass keine kleinen Steinchen mehr dazwischen sind.
  4. Nehmen Sie einen mittleren bis großen Kochtopf – am besten ebenfalls antihaftbeschichtet – und fügen Sie das übrige Öl hinzu sowie die Gewürze (Paprika, Kumin, Kreuzkümmel, Kümmel). Verrühren Sie die Gewürze gut bei mittlerer bis geringer Hitze und geben anschließend die Linsen dazu.
  5. Wieder gut umrühren und mit dem kalten Wasser die Linsen bedecken. Nochmals gut umrühren, dann bei mittlerer Hitze die Linsen zum aufkochen bringen und 10 Minuten köcheln lassen bis die Linsen noch fest sind, aber anzufangen weich zu werden.
  6. Nun können Sie 1 EL karamellisierte Zwiebeln und etwas Salz zu den Linsen hinzufügen. Den Reis können Sie ebenfalls in das Wasser der Linsen geben. Das Wasser wird sich nun dunkel färben.
  7. Umrühren, abdecken und 10-12 Minuten köcheln lassen, wenn sie nur Basmatireis verwenden. Bei dem Reismix 20-25 Minuten köcheln lassen. Es ist fertig, wenn das Wasser vollständig verkoch ist und der Reis und die Linsen weich sind.
  8. Nehmen Sie nun den Topf vom Herd und decken Sie ihn mit einem Geschirrtuch ab und legen den Deckel drauf bis Sie das Essen servieren.
  9. Währenddessen der Reis kocht, können Sie die Zwiebeln weiterverarbeiten. Bestäuben Sie die verbliebenden zwei Zwiebeln mit Salz und frittieren Sie sie in Oliven- oder Sonnenblumenöl. Trocknen Sie sie mit Küchenpapier ab.
  10. Anschließend können Sie alles servieren und die Linsen-Reis Mischung mit den frittierten Zwiebeln toppen.